RSS Feed

Eismaschine

Mit einer Eismaschine lassen sich neben dem beliebten Speiseeis auch Eiswürfel oder Eis für Kühlzwecke herstellen. In den meisten Fällen  wird der Begriff der Eismaschine aber mit der süßen Köstlichkeit des Sommers in Verbindung gebracht, Man unterscheidet zwei große Hauptkategorien. Es gibt Eismaschinen, welche für den industriellen Gebraucht verwendet werden – also für die Eisherstellung oder Eisdielen und es existieren kleine Eismaschinen für den häuslichen Gebrauch. Mit diesen lassen sich kleine Mengen von verschiedenen Eissorten bequem herstellen. Eine andere Klassifikation findet sich in der Konsistenz des Eises wieder. Ist das Eis luftiger so spricht man von Softeis, wofür es extra Softeismaschinen gibt. Da diese jedoch recht teuer und groß sind, findet man solche Apparate nur in Eisdielen wieder. Allerdings hat man als Privatperson die Möglichkeiten, solche Geräte für besondere Events auszuleihen. Da diese mit einem normalen Stromanschluss funktionieren, benötigt man auch keine extra Steckdosen oder ähnliches.

Die Funktionsweise einer Eismaschine

Das Funktionsprinzip zwischen Softeismaschinen und konventionellen Eismaschinen ist jedoch nicht großartig anders. Die Ausgangsflüssigkeit, der Mix, aus der das Eis hergestellt wird, wird zunächst gekühlt und anschließend mit Luft vermischt. Diesen Luftaufschlag nennt man auch Overrun. Im Anschluss wird dem Mix die restliche Wärme mit einer Kältemaschine entzogen und die Masse gut verrührt. Durch das Abschaben der Eiskristalle entsteht so das cremige Eis.

Es gibt mehrere Sorten von Eismaschinen

Für den Hausgebrauch gibt es auch Maschinen, die keinen Kompressor zur Kühlung des Mixes verwenden, sondern einen Kühlakku. Dieser Kühlakku ist im Prinzip nichts anderes, wie ein Plastikgefäß mit einer gelartigen Kühlflüssigkeit, die die Wärme des Mixes aufnimmt. Ein solcher Kühlakku muss vorher im Gefrierfach „aufgeladen werden“. Da er nur eine bestimmte Menge an Wärme aufnehmen kann, ist die Menge an herstellbarem Eis beschränkt. Allerdings sind solche Geräte recht preiswert und reichen völlig, um für eine kleine Gruppe an Personen Eis herzustellen. Es gibt auch Eismaschinen, die den Mix nur umrühren, damit die Masse homogen und cremig wird. Solche Rührgeräte müssen aber im Kühlschrank betrieben werden. Stieleis wird mit Hilfe vom Formen oder dem Extrudier-Verfahren hergestellt. Für zu Hause ist es am besten, dass Eis Kugelförmig in einem Becher oder einer Eiswaffel anzurichten.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.